Navigieren / suchen

Wege in Ausbildung für Flüchtlinge

Flüchtlinge in der Ausbildung

Die Integration von Flüchtlingen ist eine wichtige Aufgabe auch für Ausbildungsbetriebe. Damit junge Flüchtlinge gut auf eine Berufsausbildung vorbereitet sind, starten das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Bundesagentur für Arbeit und der Zentralverband des Deutschen Handwerk gemeinsam die Initiative: „Wege in Ausbildung für Flüchtlinge“. Hier sollen junge Flüchtlinge ganz praktisch und im direkten Kontakt mit Betrieben auf eine Ausbildung im Handwerk vorbereitet werden.

Auf der Webseite Charta der Vielfalt gibt es derzeit ein sehr gutes Dokument zum Themenkomplex “Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt” welches lesenswert ist. Hier der Link dazu: Praxisleitfaden für Unternehmen.

Weitere hilfreiche Informationen gibt es auf der Seite “Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung” (KOFA), dort hilft insbesondere das Dossier “Flüchtlinge integrieren” Ratsuchenden weiter.

„Muksmäuschenschlau: Wie ich als Hauptschulproll ein Abi mit 1+ hinlegte“ (Leseempfehlung für Ausbilder)

Das Buch zeigt, wie man es trotz widriger Umstände und ganz sicher nicht optimaler Anfangsbedingungen schaffen kann, seine Ziele zu erreichen und – im Falle von Yiğit Muk -das beste Abitur in Berlin in seinem Abiturjahrgang zu absolvieren. Die Ausrede „Es liegt an den Umständen“ lässt der Autor nicht gelten. weiterlesen

Ausbildungsplatzsituation 2016

mehr ausbildungsstellen

Im Zeitraum Oktober 2015 bis Februar 2016 wurden bereits insgesamt 408.800 betriebliche Berufsausbildungsstellen gemeldet, 4 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Anstieg ist auf die stabile wirtschaftliche Situation und auf die „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ zurückzuführen. Der Ausbildungsmarkt ist noch stark in Bewegung – der Zuwachs an Ausbildungsstellen ist aber in jedem Fall erfreulich.

Zur Statistik der Bundesagentur für Arbeit: http://go.kiehl.de/8rihw