Navigieren / suchen

Schlagwort: Ausbildungsmarketing

Mit der Zielgruppe Lehrer Schüler gewinnen

Ausbildung

Wer ist Ihre Zielgruppe im Ausbildungsmarketing? Diese Frage stelle ich gerne. Im Ausbildungsmarketing gibt es viele verschiedene Zielgruppen. Das können dann Schüler, Studienabbrecher, Eltern, u.v.m. sein – und eben auch Lehrer.

Gerade die Zusammenarbeit mit Schulen läuft in vielen Ausbildungsbetrieben sehr erfolgreich und über diesen Weg können gute Auszubildende für das Unternehmen gewonnen werden. weiterlesen

Zielgruppe Eltern im Azubimarketing

Eltern im Ausbildungsmarketing ansprechen

 Über die Zielgruppe, die wir als Ausbildungsbetrieb ansprechen möchten, sollten wir uns im Ausbildungsmarketing immer klar ein. Meist richtet sich das Marketing der Ausbildungsbetriebe direkt an die Schüler und Schulabgänger.

Eltern als Zielgruppe im Azubimarketing?

Aber auch die Eltern können einen wichtige Zielgruppe sein (mehr zur Zielgruppe im Ausbildungsmarketing), auf die es gilt, passend zuzugehen. Sie spielen bei der Entscheidung und Berufsfindung oft sogar eine entscheidende Rolle weiterlesen

Interne PR für die betriebliche Ausbildung

Interne PR für die Ausbildung

Ausbildungsmarketing und Werbung für die Ausbildungsplätze zu betreiben, sind große Themen in der betrieblichen Ausbildung. Aber wie sieht das mit der Bekanntheit der Ausbildung und den Engagements im eigenen Betrieb aus?

Wissen alle Mitarbeiter Ihres Unternehmens, welche Berufe ausgebildet werden und wie engagiert Ausbilder wie ausbildende Fachkräfte in Sachen Berufsausbildung sind? Oft verfügen – insbesondere in größeren Unternehmen – Externe über mehr Wissen als die eigenen Mitarbeiter, da fast ausschließlich externes Ausbildungsmarketing betrieben wird. weiterlesen

Ausbilder im Azubimarketing nicht vergessen

Azubimarketing

Normalerweise sehen wir auf Anzeigen, in Flyern und auf den Ausbildungshomepages hauptsächlich Bilder von Auszubildenden. Für ein erfolgreiches Azubimarketing ist das gut und wichtig. Denn wer kann besser und authentischer von seinem Beruf erzählen als die Auszubildenden? Diese sind sehr gute Botschafter für ihren Ausbildungsberuf. Darauf sollten Sie auf keinen Fall verzichten. Auf der anderen Seite dürfen auch der hauptamtliche Ausbilder und die ausbildenden Fachkräfte nicht fehlen. Das wird im Ausbildungsmarketing manchmal vergessen und unterschätzt. weiterlesen