Navigieren / suchen

Vom Ausbilder zum Lernprozessbegleiter

25.-26. Mai 2017 in Frankfurt a.M.

Mehr denn je gilt es in der modernen Arbeitswelt, Auszubildende frühzeitig in die Lage zu versetzten, ganzheitliche Aufgaben möglichst eigenverantwortlich zu lösen. Der Ausbilder verliert dadurch nicht an Bedeutung. Vielmehr definiert er – in Ergänzung zur klassischen Unterweisung – interessante Lernaufgaben, welche die Motivation, Teamfähigkeit und Problemlösekompetenz seiner Nachwuchskräfte fördern. Dies erfordert anfangs mehr, später weniger Zeitaufwand.

weiterlesen

So bekommen Sie mehr Azubi-Bewerbungen

Wir suchen Sie!

Gerade kleine bis mittelgroße Unternehmen, die nicht aus einer der von Jugendlichen begehrten Branchen kommen, haben es immer schwerer, genügend Bewerbungen für Ausbildungsstellen zu bekommen. Vanessa Weber ist Geschäftsführerin von Werkzeug Weber GmbH & Co.KG aus Aschaffenburg mit unter 30 Mitarbeitern. Sie hat acht Tipps, wie man es schafft, 150 Bewerbungen für drei offene Azubistellen zu erhalten.

weiterlesen

Wozu dient die Ausbildungsordnung?

Ausbildungsordnung – den Begriff hat jeder Ausbilder bereits gehört. Während der eigenen Ausbildungszeit, während des Vorbereitungskurses für die Prüfung zum Ausbilder, oder auch während der täglichen Arbeit im Betrieb. Aber, was war die Ausbildungsordnung noch gleich? Welche Punkte regelt sie? Und: Ist die Ausbildungsordnung für einen Ausbilder überhaupt von Bedeutung oder nur für den Azubi?  weiterlesen

Lernziele erstellen

lernziele-in-der-ausbildung

Damit Ausbildungsbeauftragte in den Fachbereichen die richtigen Inhalte laut Ausbildungsordnung vermitteln, sollten diese die für ihre Abteilung zu vermittelnden Inhalte (Lernziele) kennen.

Reichen die Inhalte der Ausbildungsordnung?

Dies können natürlich auch eins zu eins die Inhalte aus der Ausbildungsordnung sein. Aber da tun sich viele recht schwer zu verstehen, was genau damit gemeint ist.

Meine Empfehlung dazu: weiterlesen