Navigieren / suchen

Prüfungs.TV – Digitales Lernen für die Generation Z

prüfungs tv

Eine Videoplattform für kaufmännische Azubis macht den Unterricht mobil und die Lernenden Schritt für Schritt fit für die Prüfung. Bei der Ausbildung von Bankkaufleuten in der Kreissparkasse Göppingen hat Ausbilder Manfred Stoiber damit Erfahrungen gemacht – und seine anfängliche Skepsis abgelegt. Ein Bericht aus der Praxis.

Neulich fragte ich wie immer bei den Abschlussveranstaltungen für die Neuntklässler, die ihr Berufspraktikum in unserer Filiale der Sparkasse gemacht haben, wie sie mit Medien umgehen. Patrick, der gerne Bankkaufmann werden will, sagte: „Wenn ich etwas nicht verstanden habe, schaue ich zuerst bei YouTube nach einem passenden Video. Das sehe ich mir dann an und meistens wird mir die Sache da so gut erklärt, dass ich danach Bescheid weiß.“ „Besser als bei manchem Lehrer“, fügte er noch schnell hinzu.

Das Internet ist zur wichtigsten Informationsquelle für Jugendliche geworden, das bestätigt auch die aktuelle Studie „Jugend, Information und (Multi-)Media“ des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest, die jährlich herausgebracht wird und die Mediennutzung von Jugendlichen erhebt (vgl. JIM-Studie 2015). Das hat natürlich auch Auswirkungen auf Schule und Ausbildung. Und zwar nicht nur negative. Das Smartphone ist bei Jugendlichen zum unverzichtbaren Alltags-Tool geworden, und wer Informationen sucht, schaut eher im Netz nach als im Lehrbuch. Aber das heißt nicht zwangsläufig, dass die Jugendlichen nichts mehr lernen, sondern sie integrieren digitales Verhalten ins Lernen.

Azubis Kreissparkasse Göppingen Prüfungs-TV

Medienverhalten der Jugendlichen in der Ausbildung gewinnbringend nutzen

Zu dieser Erkenntnis bin ich 2014 durch die Begegnung mit den Gründern von Prüfungs.TV gekommen, dem Betriebs- und Volkswirtschaftler Stephan Hansen und Johannes Schulte. In ihren Prüfungsvorbereitungsseminaren für kaufmännische Auszubildende begannen sie, für komplizierte Themen Erklär-Videos anzufertigen, die didaktisch, methodisch und visuell für die Azubis ansprechend aufbereitet sind. Eine Idee, die sehr gut ankam und so wurde Ende 2013 das Start-up „Prüfungs.TV“ geboren – eine Videolearning-Plattform, in der prüfungsrelevante Inhalte für die Zwischen- und  Abschlussprüfung verständlich erklärt werden. Wir setzen Prüfungs.TV – nach ersten Versuchen und anfänglicher Skepsis – seit dem Sommer 2015 flächendeckend und kostenlos für alle Azubis ein. Inzwischen haben wir den Eindruck, dass alle davon profitieren – die Azubis, die Tutoren und nicht zuletzt auch wir als Ausbildungsbetrieb.

Wie funktioniert Prüfungs.TV?

Prüfungs.TV bietet in 129 Bezahl-Videos eine umfassende Lernbegleitung während der gesamten Ausbildung zum Bankkaufmann sowie eine intensive Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Prüfung. Die Lerneinheiten sind optimal auf die Prüfungsanforderungen der IHK zugeschnitten und umfassen alle wichtigen Themen von „Bewertung von Forderungen“ über „Incoterms“ bis hin zu „Kreditsicherheiten“.

Dabei wird dem Prüfling aber nicht einfach alles in fertigen Häppchen serviert. Die Lernziele werden vielmehr – Stichwort interaktiv – gemeinsam erarbeitet, Übersichten werden während einer Einheit erstellt, Beispielaufgaben nachgerechnet, bereits Erlerntes noch einmal abgefragt. Schritt für Schritt sind die wichtigsten Lerneinheiten in den Videos handschriftlich wie auf einer Tafel festgehalten – das macht es leicht, zu den wesentlichen Lernetappen immer wieder zurückzukehren und sie zu rekapitulieren.

Beispiel-Screen Prüfungs-TV

Bei Fragen kann man die beiden Gründer von Prüfungs.TV direkt über das Portal kontaktieren. Die Antworten treffen meist umgehend ein, spätestens im Laufe von 24 Stunden. Einen leichten Überblick über den eigenen Lernfortschritt bietet auch die Einteilung der bereits angeschauten Videos in Kategorien „gesehen“ oder „verstanden“. So weiß der Azubi, was noch mal gemacht werden muss und was für ihn bereits erledigt ist.

Zitat von Alina Wöhrle, Auszubildende zur Bankkauffrau mit Zusatzqualifikation Allfinanz:

„Die Videos sind gut verständlich und erleichtern den Einstieg in ein neues Thema und die Vorbereitung auf verschiedene Prüfungen. Begriffe und Erklärungen werden im Video nicht nur mündlich vermittelt, sondern aufgeschrieben. Es gibt die sinnvolle Funktion, dass man immer wieder Screenshots von dem Aufgeschriebenen machen kann. So hat man die Unterlagen während der Ausbildung immer griffbereit und kann sie wieder verwenden. Prüfungs.TV macht das Lernen um einiges vielseitiger und leichter.“

Im Unterschied zum Unterricht in der Gruppe kann jeder in seinem ganz eigenen Lerntempo arbeiten, Fragen stellen und so lange Einzelheiten wiederholen, bis sie wirklich „sitzen“. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Lerninhalte jederzeit und überall abrufbar sind. Das alles gilt natürlich auch für Lehrbücher – aber die behandeln den Stoff meist bis ins letzte Detail und sind nicht zielgerichtet auf die Prüfungsfragen und -formate zugeschnitten.

Das Tool ist mit seinem responsiven Design, das auf allen digitalen Endgeräten immer optimal dargestellt wird, wie die Jugendlichen selbst technisch auf dem neuesten Stand. Bei dem individuellen Lerntempo stellen sich schnell Erfolge ein – und die wiederum steigern die Lernbereitschaft und die Motivation der Azubis.

Wir können den Einsatz von Prüfungs.TV nur empfehlen. Eine sinnvolle Ergänzung für Azubis, die endlich auch deren „Nerv“ trifft und sie in ihrer „digitalen Lebenswelt“ abholt. Wenn ich mir das so anhöre, macht Lernen anscheinend endlich wieder Spaß. Fast aus den Socken gehauen hat es mich, als einer unserer Azubis Bilder von seinem Urlaub auf den Bahamas geschickt hat, auf denen er sich mit seinem iPad und Prüfungs.TV auf die Abschlussprüfung im November vorbereitet hat. Lernen überall und zu jeder Zeit!

Das umgedrehte Klassenzimmer

Bei uns haben auch die hausinternen Tutoren Zugang zu den Lernvideos für ihren Unterricht. Der Kollege aus dem Internationalen Geschäft war vom Video über die Incoterms (International Commercial Terms = Internationale Handelsklauseln) gleich so begeistert, dass er es seitdem in seinen Workshops als Einleitungssequenz zeigt. Auch die Kollegen von der Baufinanzierung freuen sich über die Vereinfachung mancher Sachverhalte, wie den Ablauf eines Grundstücksverkaufs und die Beleihungswertermittlung, die sonst sehr viel Zeit zum Erklären erfordern. Mit Prüfungs.TV erarbeiten sich unsere Azubis die Themen
zu Hause und bringen ihr Wissen und gezielte Fragen dann in die Workshops mit. Der Unterricht kann sich dann ganz auf die verbliebenen Unklarheiten und noch Unverstandenes konzentrieren; die wertvolle Face-to-Face-Zeit mit dem Tutor für das Einüben von Praxisfällen genutzt werden. Hausaufgabe und Stoffvermittlung treten damit in vertauschten Rollen auf – die Stofferarbeitung geschieht „alleine“ zu Hause, die Anwendung im Klassenzimmer. Die perfekte Unterstützung für die Ausbildung!

Zitat von Miguel Campos, Azubi zum Bankkaufmann mit Zusatzqualifikation Allfinanz:

„Für das allgemeine Lernen in unserer Ausbildung verfügen wir auf der einen Seite über visuelle Methoden, wie z. B. Fachbücher von der Berufsschule oder Programme wie ‚Super in Banking‘. Auf der anderen Seite haben wir die Schule oder Workshops, in denen alles mündlich erklärt wird. Das  Besondere von Prüfungs.TV ist die Verknüpfung von beidem: Jedes für unsere Ausbildung wichtige Thema wird in einem Video mündlich erklärt, dann werden auf einem „White Board“ die wichtigsten Stichwörter notiert und damit die wesentlichen Inhalte noch einmal visuell dargestellt. Unsere visuelle Wahrnehmung und unser Gehör arbeiten gleichzeitig – mit dem Erfolg eines schnelleren, direkten und einfacheren Lernens. Besonders gut finde ich die Aufteilung von Blöcken und Themen, die zu unserem Ausbildungsrahmenplan sehr gut passen.“

Praxisbeispiel: Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Die mündliche Prüfung der Bankkaufleute besteht aus einem 20-minütigen Verkaufsgespräch, bei dem sowohl fachliche als auch verkäuferische Inhalte bewertet werden. Bisher übten die Azubis die Gespräche im Unterricht miteinander. Bei Prüfungs.TV steht jetzt für jedes Prüfungsthema ein Mustergespräch zur Verfügung.

  • Seitdem nutzen wir die Filme zur optimalen Vorbereitung auf die Gespräche, gehen an ganz konkreten Stellen häufige Fallstricke durch und können den Prüflingen am Vorbild der Videos zeigen, wie ein geeigneter Einsatz von Visualisierungshilfen im Verkaufsgespräch aussehen kann.
  • Vorteil: Die Azubis können sich bis kurz vor ihrer eigenen Prüfung die Fälle noch einmal ansehen – unabhängig vom Verkaufstrainer.

Nutzen für den Ausbildungsbetrieb

  • Ausbildungsmarketing: In der Konkurrenz um die besten Azubis können wir mit dem Einsatz des iPads als Lernmedium im Bereich der „Neuen Medien“ punkten. Damit gehen wir auf die  Lernbedürfnisse dieser Generation ein. Den Einsatz haben wir auf unserer Facebook-Seite beworben.
  • Einfaches Handling und Preistransparenz: Die Freischaltung des Abos für Prüfungs.TV erfolgte bei uns umgehend, noch am selben Tag nach Anmeldung der Azubis. Durch eine Kooperation im Sparkassenlager konnten wir enorme Preisvergünstigungen erhalten.

Quelle: wirAusbilder Magazin, Heft 1/2016, S. 26-28. Beitrag als PDF-Download

Manfred Stoiber

Autor: Manfred Stoiber hat nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann ein Studium der Touristikbetriebswirtschaftlehre mit den Schwerpunkten Reisewirtschaft und Personalwesen absolviert und ist seit 1991 in der Personalentwicklung einer Sparkasse tätig. Seit 1999 ist er Teamleiter für Aus- und Weiterbildung.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite