Navigieren / suchen

Ausbilder-Stammdaten: Was ist das und wozu werden sie benötigt?

Bei den Ausbilder-Stammdaten handelt es sich um die Daten, die eine Person bei der zuständigen IHK oder Handwerkskammer angeben muss, um sich dort als Ausbilder eintragen zu lassen.

Zu den Stammdaten gehören:

– Adresse/Kontaktdaten der Ausbildungsstätte, also des ausbildenden Betriebs
– Adresse/Kontaktdaten des Ausbilders/der Ausbilderin selbst
– Angabe des Ausbildungsberufs, in dem der Ausbilder künftig ausbilden wird
– Zeitangabe, seit wann der Ausbilder für diesen Ausbildungsberuf zuständig ist
– Stellung des Ausbilders im Betrieb sowie Angabe des Hauptaufgabenbereichs
– Angaben zur Berufsausbildung/Berufslaufbahn und Fortbildungen des Ausbilders
– Angaben zur bestandenen Ausbildereignungsprüfung gem. AEVO

Die meisten Kammern haben hierfür eine Vorlage, die sie einem neuen Ausbilder zukommen lassen. Als neuer Ausbilder muss man diesen Bogen ausfüllen, unterzeichnen und mit Ort und Datum versehen an die zuständige Kammer zurücksenden.

Das Stammblatt und die darauf enthaltenen Informationen dienen – zusätzlich mit Zeugnissen als Nachweis für bestandene Prüfungen – der zuständigen Kammer dazu, Sie zu kontaktieren und als Ausbilder in das eigene Register einzutragen.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite