Navigieren / suchen

Maschinenfabrik Reinhausen: Mit Basisarbeit und Netzwerken gute Fachkräfte ausbilden

Maschinenfabrik Reinhause
@AdobeStock_60404568

Das Ausbildungszentrum der Maschinenfabrik Reinhausen (MR) in Regensburg-Haslbach hat keine Nachwuchssorgen: Auf jeden Ausbildungsplatz bewerben sich bis zu 20 Schüler, die Abbruchquote liegt bei fast Null. Vordergründig mag das daran liegen, dass die Fabrik eine führende Position im Bereich der Digitalisierung einnimmt. Die Ausbilder erklären den Zulauf eher durch die gute Basisarbeit und Fördern von Netzwerk-Fähigkeiten.

weiterlesen

Positive Kommunikation – Wie Sie Ihrem Auszubildenden Freude vermitteln

Positive Kommunikation
@AdobeStock_99336398.jpeg

Für viele Auszubildende beginnt mit der Ausbildung “der Ernst des Lebens” – oft mit den dazugehörigen “Weisheiten”, z. B. dass Lehrjahre keine Herrenjahre sind, die Realität nun beginne und damit das raue Leben. Schlägt man im Duden nach, so finden sich unter “Ernst” u.a. die Synonyme “Bedrohlichkeit, Gefährlichkeit”. Dürfen Ausbildung und Arbeit also keinen Spaß machen? Gilt während der Ausbildung besser hart geschuftet statt clever gearbeitet? Und wieso spielt die Formulierung überhaupt eine Rolle?

weiterlesen

Rolle und Aufgaben von ausbildenden Fachkräften

Aufgaben Azubibetreuer

Ausbildende Fachkräfte übernehmen eine Vielzahl von Rollen in Zusammenarbeit mit einem Auszubildenden. Sie sind zum Beispiel Prüfer, Lehrer, Berater, Fachkraft, Lehrer, Mentor, Führungskraft und Moderator. Aber auch Erzieher, Elternersatz, Vorbild, Beichtvater, Motivator, Teamplayer und Coach, um nur einige zu nennen. Diese Rollen sind diesen oft gar nicht bewusst, sollten es aber sein, um die Wichtigkeit der Funktion zu erkennen. weiterlesen